BONN BOCHUM WORLD | Facing the soul of the city

Sunday special: FOKUS HARDTBERG oder PABUCA BEGINS

MalteserNach der Ausstellung ist vor der Ausstellung. Gerade habe ich “Fokus Bonn” erfolgreich hinter mir, darf ich mit “Fokus Hardtberg” zu einer weiteren Ausstellung, diesmal in der VR-Bank in Bonn Duisdorf einladen (20.10.-7.11.2014), nicht nur für Ortskundige. Und mit der freundlichen Erlaubnis von Markus darf ich sogar einen wertvollen “Sunday special” nutzen, um einen Einblick in die Ausstellung zu geben.

Aber das mache ich aber mal so nebenher, siehe Bilder. Denn Hintergründe zu Motivation und “Sinn” der Ausstellung habe ich ja schon in meinem Blog Fokus Bonn geschrieben. Aber wer das liest, erkennt vielleicht die Grundidee von Pabuca wieder: “Die Seele der Stadt”. Wenn ich es genau betrachte, ist die Serie “Fokus Hardtberg” ein Auslöser für Pabuca:

MercedesIch hatte 2013 intensiv für die Serie “Fokus Hardtberg” genutzt, mit der ich meine Stadt ergründen wollte, und suchte nach einem Podium, um die Idee nach der Ausstellung im September 2013 weiterzuführen, erweitert auf Bonn. Da ich schon seit 2008 in der Blogwelt –eher textlastig mit einer Phantasiewelt– unterwegs war, war Fokus Bonn als Blogidee schnell geboren.

Als Markus und ich nach unserer fruchtbaren Ausstellung in Russland überlegten, welches gemeinsame Ziel wir uns als nächstes setzen, kam der urbane Bloggedanke das erste Mal ins Spiel. Ich hatte im Oktober 2013 gerade meinen Blog  aufgesetzt und wir sinierten beim vierten Pint Guinness über eine dreiste Idee, uns zu fordern:

corner IIDen Paul A. Baumann Urban Culture Award, kurz PABUCA. Ein fiktiver, urbaner Online-Wettbewerb, bei dem Bonn, Bochum und Moskau, durchgesetzt gegen Hunderte europäischer Teilhehmer, fotografisch im großen Finale antreten, beurteilt von der Blogwelt, mit fiktiven Moderatoren und Jury.

Nachdem der übermütige Spirit des Gelages sich in den nächsten Tagen gelegt hatte, wurde uns klar, dass Verarschung nicht immer gut ankommt (wenn denn überhaupt jemand den Kram liest) und diese Scheinwelt viel Aufwand erfordert. Und als Moskau sich dann auch noch aus dem Trio verabschiedete, blieb nur noch der Name PABUCA, “Bonn, Bochum…”, “Soul of the city” und der urbane Themenblog übrig.

Jesus chainedDer Gedanke, dass vielleicht andere auch die “Seelen ihrer Städte” erkunden wollten und nur der Anschub zum Austausch geboten werden muss, gab dann den Ausschlag: Moskau war gestern, Welt ist heute: “Bonn, Bochum, World” und die Plattform PABUCA  in der jetztigen Form war in unseren Köpfen. Es blieb die konzeptionelle und technische Umsetzung bis zum Start im Februar.

Für mich persönlich wurde Pabuca zum weiteren Motivationsbaustein für die urbane Entdeckungsreise, obwohl ich es anfangs kritisch sah, ob ich beide Blogs schon rein kreativ nach meinen Ansprüchen stemmen kann, ganz geschweigen von der Pflege, auch wenn wir sie uns für Pabuca ja teilen. Der Grundstein hierzu blieb für mich jedoch die Serie “Fokus Hardtberg”, ohne die -glaube ich- die Idee von Pabuca nicht entstanden wäre.

Auf weitere spannende Ausflüge

Euer Christian

Advertisements

6 responses

  1. Als Leser deines Blogs bleiben einem die Ursprünge von Pabuca nicht verborgen. Und das finde ich persönlich auch gut so. Man braucht seine eigene Identität, um von dort aus immer wieder Neues und Anderes zuzulassen.
    Wie Pabuca in der Zeit gewachsen ist: Klasse. Auch wenn ich selbst glaube, dass das Projekt zeitweise thematisch ausgereizt ist und vielleicht überladen, so ist und bleibt es eine “geile” Idee , schreibt wunderbare eigene kleine Geschichten und bietet die Gelegenheit der Vernetzung außerhalb sozialer Netzwerke.
    Vielen Dank dafür. Ihr macht das wirklich prima.
    Werner

    October 19, 2014 at 16:30

  2. Danke dir, Werner! macht auch nachwievor Spaß, auch wenn der Fokus momentan auf den Ausstellungen liegt. Aber für mich bleibt die Motivation zu fotografieren immernoch, urbane Momente einzufangen, ob bei Fokus Bonn oder hier. Auch hier ist bei mir die Lernkurve noch schön steil. Da geht noch was.

    Über deine Anmerkungen wüsste ich gern mehr. Manchmal schleicht sich etwas Routine ein, aber thematisch hat aus meiner Sicht die Stadt noch viele Jahre Stoff zu bieten. Gut, manche Themen gehen vielleicht etwas daneben. Deshalb würde ich mal gern wissen, was du meinst.

    October 20, 2014 at 9:23

    • Ach, nichts Ernstes. Hat wohl auch eher was mit meinem eigenen “Gefühl” zu tun. Ich selbst hätte es reizvoller empfunden, das Projekt nach eine vorher festgelegten Reihe von Themen/Inhalten zu beenden. “Überladen” meint dann “zu lang” und dann bei einigen Themen auch zu “verkrampft”.
      Aber bitte nimm/nehmt es nicht zu ernst : Das ist wirklich meine rein subjektive Wahrnehmung. Und ich habe ja immer die Wahlfreiheit 🙂
      Nach wie vor überwiegt das, was ich als positiv in meinem Kommentar erwähnt habe.
      Lg,
      Werner

      October 20, 2014 at 16:06

      • Danke dir, Werner! Habe es auch so verstanden.:-)

        October 20, 2014 at 16:48

  3. Interessant zu lesen, wie die Idee eigentlich entstanden ist. Und schade, dass es nicht mehr teilnehmende Städte gibt, vor allem aus dem internationalen Bereich.

    Für deine Ausstellung wünsche ich dir viele interessierte Besucher und viel Erfolg! Heute ist ja die Vernissage. 🙂

    LG, Conny

    October 20, 2014 at 16:31

  4. Morgen ist Vernissage. Danke sehr.

    Ja, mit den Teilnehmern geht das immer schubweise. Vielleicht müssen wir auch wieder mal auf Werbetour gehen. Ein Manko ist natürlich, dass die meisten Kommentare deutsch sind, also für internationale Teilnehmer schwer nachzuvollziehen. Anderseits macht es natürlich überhaupt keinen Sinn, hier krampfhaft englisch zu quatschen, wenn 99% der Teilnehmer deutschsprachig sind.

    October 20, 2014 at 16:55

Comment here hometown, link(s) and thoughts

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s