BONN BOCHUM WORLD | Facing the soul of the city

Bonn, Bochum, World: HISTORY

HISTORY / GESCHICHTE

***

Click on tiles for diashow

Comment your town, link(s) and eventually some thoughts below this post here.

Something special in Bonn? Thoughts about Bochum? Some words:

Christian, Bonn:

The House of History (Haus der Geschichte) keeps the German history since 1945 alive with many relicts for all generations. Bonn plays a big role here as the Ex-capital of Germany. One of the high frequented museum attractions in Bonn.

Markus, Bochum:

1907 a.d. : Produced for the world fair 1867 in Paris by the steel factory ‚Bochumer Verein’ with a weight of 15.000 kg and a diameter of 3,13m. But this is not the story. – What I wanna say is: Heinz Schwalguleck opened his cheese dairy in 1907.

2000 a.d. : The city hall of Bochum was build in 1912. Eightyeight years later Markus married his Victoria in exact that building.

2011 a.d. : Bochums first tram got into service in 1894 and connected the cities of Bochum and Herne. In March 2011 Kevin Schwalguleck get caught riding the U35 without ticket for the fifth time and was charged with a fee of € 40. And so everything comes full circle about this little excursus in Bochums history. Thank you.

Advertisements

43 responses

  1. Pingback: PABUCA: history | Matt von P

  2. Tolle exkursionen in Geschichte von euch beiden, so schön zusammenhängend hab ich meine Bilder diese Woche nicht hinbekommen…
    http://mattvonp.wordpress.com/2014/10/21/pabuca-history/

    October 21, 2014 at 8:07

    • Matt, ich glaube das erste ist der Kummerkasten der STädtischen ElektrizitätsWerke. Da es keinen Einwurfsschlitz gibt, glaubten die Verantwortlichen das alles locker und geschmeidig läuft und lebten glücklich und zufrieden in ihrem Elfenbeinturm.

      Klar, das zweite kenn ich. Da haben wir als Köttel auch immer unser Klimpergeld hingetragen.

      Das dritte ist echt super in Szene gesetzt. Gefällt mir gut! …nur ich Zweifel am Geschäftskonzept. Mal ehrlich, wer hält schon in einem Tunnel und will Briefmarken kaufen ??? 🙂

      October 21, 2014 at 9:49

  3. Moin, Moin aus Bremen,
    Also die Bonner Serie haut mich richtig um! 😀 Sollte das Haus der Geschichte einmal einen Hoffotografen benötigen, bist du, Christian, genau der Richtige. Wirklich absolut passend in Szene gesetzt, besonders die Mehrfachbelichtung hat es mir angetan. Eine super Idee. Und dann diese Staatskarosse 😉
    Bei Markus gefällt mir besonders das Standesamt. Mit der eigenen Hochzeit im Hintergrund ist es gleichzeitig auch ein persönliches Foto geworden. Echt Bochum eben 😉
    Mein kleiner Beitrag ist auch fertig. Das witzige ist, es geht auch um’s heiraten und es gibt einen kleinen Bezug zum HdG Bonn.
    LG kiki
    http://spiegelbremse.wordpress.com/2014/10/21/pabuca-history/

    October 21, 2014 at 9:22

    • Liebe Kiki. Dann bin ich mal so frei und gebe gleich mal dein Kompliment an Christian (Hoffotograf des Bonner Hauses der Geschichte) an dich weiter: Wenn die Stadt Bremen mal einen Fotograf für Stadtgeschichte sucht, sollen sie dich einstellen !!! Damit ist dieser Kreis deiner Geschichte auch auf schöne Weise geschlossen. 🙂

      Generell hast du hier auf ganz tolle Weise schöne Geschichten aus Bremen mit super tollen Fotos verwoben. Absolut rund! Super Bildkomposition im ersten. Tolle Perspektive im zweiten und herrliches Licht und Schatten im dritten.

      Witzig auch, das deine Geschichte auch den Aspekt Hochzeit aufgreift. Irgendwie scheinen alle unsere Geschichten miteinander verwoben zu sein.

      October 21, 2014 at 10:06

    • Ich kann Markus nur beipflichten. Du schaffst immer eine Geschichte in drei Bildern zu erzählen, ob im Großen oder im Kleinen. Das erste inklusive der Geschichte dazu ist sehr einprägsam. Toll!

      Danke für dein Feedback. Witzigerweise ist das zweite gar keine Mehrfachbelichtung. Durch den Aufnahmewinkel spiegelt sich das Glasdach in der Vitrine und dem Helm, gleichzeitig fotografiere ich noch durch die Vitrine ins Dach. Musste mich nur etwas verrenken. 😉

      October 21, 2014 at 10:21

      • Eine einfache Spiegelung???? und ich war am rätseln, wie viele Bilder dort übereinander gepackt wurden….nun ja…

        October 21, 2014 at 21:12

        • Aber ehrlich gesagt geht es ja auch nicht um die Technik hinter den Fotos, oder?

          October 21, 2014 at 22:34

        • Nein, da hast du völlig recht. Aber solche Bildeindrücke gefallen mir äußerst gut und da mach ich mir dann so meine Gedanken. Manchmal ist ein wenig Handwerkswissen (ich vermeide jetzt mal das Wort Technik) ganz hilfreich wenn es um Bildideen geht.

          October 22, 2014 at 0:32

        • Natürlich. Mit Mehrfachbelichtungen kann man auch feine Sachen machen. Finde ich aber sehr schwer, wenn es gut werden soll.

          October 22, 2014 at 10:29

  4. Tolle Serien habt ihr da mal wieder…

    Pfaffenhofener Geschichte: http://cimddwc.net/2014/10/21/geschichte/

    October 21, 2014 at 10:50

    • Ein sehr schönes Gemälde in deiner dritten Abbildung der Frührenaissance im fotorealistischen Stil. Erstaunlich! 🙂

      October 21, 2014 at 17:50

  5. Pingback: Pabuca “History” | episoden.film

  6. ein interessanter beitrag – besonders gefallen mir die bonner parlamentssessel. eine stadt, in der sich sicherlich viel geschichte finden lässt!
    ich hab die woche auch endlich mal wieder was beizutragen 🙂
    http://paleica.wordpress.com/2014/10/21/pabuca-history/

    October 21, 2014 at 11:03

    • wow. Klasse Serie. Schön reduziert auf ein Objekt. Das erste gefällt mir am besten, weil man im ersten Moment meinen könnte, dass es ein vergilbtes Foto auf einer Textur ist. Erst dann habe ich die Spiegelung erkannt.

      October 21, 2014 at 17:55

      • freut mich, dass es dir gefällt, markus!! war schön wieder was zu finden, das ich dazu beitragen konnte!

        October 21, 2014 at 17:57

        • gerne wieder !!! Würden uns echt freuen öfter so schöne Beiträge von dir zu bekommen. Bis nächste Woche. Knips schön. 🙂

          October 21, 2014 at 17:59

        • 🙂 ich war die letzten wochen einfach sehr beschäftigt mit diversen physischen problemen, hoffe aber, dass nun langsam endlich wieder ruhe einkehrt und ich mich den schönen dingen wieder mehr widmen kann! jedenfalls gibt es im handy eine themenliste und das projekt wird bestimmt wieder etwas öfter bedient 🙂

          October 21, 2014 at 18:50

        • Cool mit der Themenliste im Handy! Ich hoffe dir geht es bald wieder richtig gut. Alles gute aus Bochum!!! 🙂

          October 21, 2014 at 19:27

        • danke lieber markus – ich arbeite dran 🙂

          October 21, 2014 at 19:27

  7. Sehr starke Serie. Klar: Bonn und Adenauer.. gehört ja irgendwie zusammen. Tolle Motivsammlung aus Bonn
    Und der “Zirkel” aus Bochum ist ja klasse. Die Geschichten hinter der Geschichte. Besonders mag ich das Foto aus der U Bahn.
    Lg,
    Werner

    October 21, 2014 at 11:17

    • Dank dir Werner! Man muss ja nicht immer das bombastische darstellen. Kleine private Geschichten können ja auch ganz spannend sein.

      October 21, 2014 at 18:01

  8. Und hier ist mein Beitrag:
    http://alleaugenblicke.de/berlin-und-geschichte/

    October 21, 2014 at 15:44

    • Du hast echt Recht, Werner. Berlin und Geschichte lassen sich nicht trennen, genauso wie dessen Wirkung auf andere Städte (sonst hätte uns der Christian heute eine Bild vom Kanzleramt geschickt). Da Geschichte in Ursachen und Wirkung ein solch komplexes Netzwerk generiert, finde ich deinen Fokus auf die Bilder absolut gelungen. Sehr treffende Momentaufnahme. Stell dir nur mal vor du hättest vor 25 Jahren jemandem genau diese Bilder gezeigt.

      October 21, 2014 at 18:20

  9. Öhhh…. im Haus der Geschichte, kann ja jeder. Zumindest in Bonn 😆 😉
    Nee…. schöne Bilder ! Das dritte ist mein Favorit.
    Was ist eigentlich aus meiner Einladung geworden !? 😦

    Nette Geschichte Herr Mehring !
    Aber, nimm’s mir bitte nicht übel:
    Was zur Hölle hast Du mit dem zweiten Bild angestellt ? o_O

    Gruß
    Stefan

    October 21, 2014 at 18:43

    • …also wenn’s einer merkt, dann der Rolleck, hab ich mir gedacht. Stimmt, dass Foto steht auf dem Kopf. Kleiner Fuchs, du.

      October 21, 2014 at 19:30

    • So einfach kann es gehen! So’n HdG hat eben nicht jeder?

      Du meinst die Mitte der Achse des Unfassbaren, Leverkusen? Ist immernoch gespeichert. Aber das muss konkret werden! Mach mal einen Vorschlag.

      Das mit dem zweiten habe ich Markus auch schon gesagt. Ganz oder gar nicht. 😉

      October 21, 2014 at 22:22

      • na egeintlich dachte ich primär an die Einladung zu Deiner Ausstellung 😉

        October 21, 2014 at 22:36

        • Verdammt, komme gerade von der Vernissage. Sorry! Aber das holen wir nach. Ich regel das!

          October 21, 2014 at 22:47

  10. Pingback: HISTORY | lichtbildwerkerin.com

  11. Hi! Eure Bilder zeigen verschiedene geschichtliche Aspekte eurer Städte und sind allesamt gekonnt in Szene gesetzt. Da kann und will ich nichts hervorheben. Fotografisch gefällt mir allerdings besonders der alte Sitz 🙂

    Ich habe mich auf ein historisches Objekt beschränkt ;-):

    http://lichtbildwerkerin.com/2014/10/21/history/

    LG, Conny

    October 21, 2014 at 19:07

    • Absolut spannend festgehalten. Die Bilder haben was absolut intensives. Man spürt richtig, wie einen das Gefühl packt gerne selbst um dieses Paket herumzuschnüffeln. Durch deine Fotos wird man absolut gut und mit Spannung geführt und am Schluss mit einem Bild belohnt, was immer noch Fragezeichen aufwirft. So wie meistens das Ende einer LOST Folge, bei der ein kleiner Vorgucker auf die nächste Folge gewährt wird. Sehr schön in Szene gesetzt.

      LG, Markus

      October 21, 2014 at 20:36

  12. Pingback: Pabuca – History |

  13. Pingback: Pabuca – History | marthalisek

  14. bin wieder dabei. 🙂
    http://marthalisek.wordpress.com/2014/10/21/pabuca-history/

    October 21, 2014 at 21:28

    • Schön das du wieder dabei bist!!!
      Sind das bekannte Gebäude? Sehen schon ziemlich alt aus… …aber Klasse. Hehehe, das letzte sieht so aus, als ob sie auf dem Schulhof die Matten für das ‘Sternchen-Hüpf-Spiel’ an die Wand gehängt haben. 🙂

      October 22, 2014 at 13:40

  15. LOG

    Mein Beitrag zu History:
    https://ansichtsplattform.wordpress.com/2014/10/21/ansicht-2014-097-zellentrakt/
    …und jetzt erst einmal Bilder schauen und Beiträge lesen 🙂
    Bis später, LOG

    October 21, 2014 at 22:33

    • Das zweite Bild hat mich richtig gepackt. Die Perspektive ist auch interessant, weil man durch den Winkel in einer bedrückenden Beobachter-Perspektive verharrt, die Situation aber trotzdem greifbar ist. Es hat glaube ich noch mal ein ganz anderes Gewicht, ob ein Museum neu errichtet wird oder ob es am ‘Tatort’ selbst entsteht. Die Geschichte wirkt so noch greifbarer.

      Geniale Idee und Umsetzung im dritten Bild. Ich mag solche zeitlich getrennten Fotos. In Köln hat mal jemand den Chargesheimer Bildband “5:30” aus original Perspektive nachgeknipst. Aber deine Idee mit der Collage ist klasse. Habe ich in solcher Form noch nicht gesehen. Vor allem sieht man es nicht. Die Winkel stimmen alle.

      October 22, 2014 at 13:53

  16. Sorry, liebe Leute, dass ich diese Woche nicht zum Sichten und Kommentieren bis jetzt gekommen bin. Hole ich nach. Das war der Grund:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/hardtberg/duisdorf/Die-Schoenheit-des-Alltaeglichen-article1479903.html

    October 23, 2014 at 20:21

  17. Hallo Ray,
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!! ❤ 😀

    October 23, 2014 at 21:41

  18. Pingback: PABUCA : History / Geschichte | Hamburg und Mee(h)r

  19. Moin, moin,
    hier ist mein Beitrag diese Woche. Viel Spaß 😀
    http://hamburgundmeehr.wordpress.com/2014/10/23/pabuca-history-geschichte/
    LG Angela

    October 23, 2014 at 22:01

  20. Pingback: Grau. Grauen. Grauenhaft | lichtbildwerkerin.com

Comment here hometown, link(s) and thoughts

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s