BONN BOCHUM WORLD | Facing the soul of the city

Bonn, Bochum, World: AUTUMN

Autumn / Herbst

***

Click on tiles for diashow

Comment your town, link(s) and eventually some thoughts below this post here.

Something special in Bonn? Thoughts about Bochum? Some words:

Christian, Bonn:

Rainy, dark, leafless. And yes, I like it!

Markus, Bochum:

5 MIN.FAME:   Andy Warhol promissed 15 min. but this little berry had only 5min. left to shine in a sunbeam amongst the shady leaves.

5 MIN. REST:   Slow down, rest and enjoy.

5 MIN. CIGARETTE BREAK:  Union guaranteed break for communicative exchange to strengthen social structures in the workplace.

Advertisements

62 responses

  1. Ich hätte nicht gedacht dass Herbstbilder auch in Schwarzweiß funktionieren können, aber offensichtlich geht das sehr gut. Tolle Bilder!

    http://wp.me/p3IKFC-gE

    November 11, 2014 at 7:31

    • Matt, klasse das urbane und stadtspezifische von Frankfurt (Wolkenkratzer) mit integriert. Musste echt schmunzeln beim dritten Bild. 🙂

      November 11, 2014 at 18:41

    • Danke! Frankfurt blättert. Schön wie du den Fokus langsam aufziehst.

      November 13, 2014 at 22:07

  2. Moin Moin!
    Bremen ist auch wieder dabei 😀
    Die Lichtstimmung an trüben Tagen hat auch was. Gleich das erste Bild “Rain” trifft genau meinen Geschmack. Ich mag unscharfe Bilder 😉 und hier passt dieser Stil einfach perfekt. Auch diese fast scherenschnittartige Abbildung des Baumes ist ein tolles Motiv. Nicht nur Beton ist nackt, die Natur kann das auch 😉
    In Bochum hat man den sonnigen Tagen eine Chance gegeben und das find ich gut. Auch das ist der Herbst und es gibt Farbspiele, die hat man auch nur zu dieser Jahreszeit. Mir gefällt allerdings das letzte in dieser Reihe ganz besonders. Es hat für mich so ein klein wenig “street” Charakter. Der Herbst in seiner alltäglichsten Form. Es werden Vorbereitungen für den Winter getroffen, der Park muß “aufgeräumt” werden 😉

    Meinen kleinen Beitrag findet man hier
    http://spiegelbremse.wordpress.com/2014/11/11/pabuca-autumn/

    LG kiki

    November 11, 2014 at 9:06

    • Schön das es dir gefällt. Das letzte war mir zuerst ein wenig nüchtern. Aber du hast echt recht, der Herbst kann auch ganz alltäglich sein und muss kein Klischee erfüllen. So nehmen wir ihn ja auch meistens war.

      Ist heute Welt-Rote-Beeren-Tag ? Witzig, dass du auch eine rote Beere vor der Linse hast… …oder hat Christian dir im Vorfeld was gesteckt (“Kiki, bring mal am Besten was mit roten Beeren, der Markus ist da nämlich gerade auch was am planen dran.”) 🙂

      Echt wunderschöne Serie die du da mal wieder hast. Diese matten Farben kommen echt super! Jedes Bild hat echt eine sehr ruhige und positive Stimmung.Gar nicht bedrückend, wie man es vom Herbst annehmen könnte.

      November 11, 2014 at 18:50

      • Man ist manchmal so dermaßen mit seinen eigenen Motiv-Vorstellungen beschäftigt, daß einem der Blick für das alltägliche oft abhanden kommt. Zumindest merke ich das manchmal bei mir. Dabei sind Aufnahmen wie “Zigarettenpause” eigentlich das, was oft den wirklichen Charakter zeigt. Ich bin ein paar Mal durch den Bürgerpark geschlendert, war eine tolle Farbenpracht, den Traktor, der das ganze Laubgedöns abtransportiert hat, hab ich nicht wahrgenommen, weißte was ich meine?
        Trübe Herbsttage haben auch ihre schönen Momente und Eindrücke, deswegen mag ich “Leafless” besonders gerne. Ich hatte mir schon gedacht, daß bei euch auch s/w wieder eine Rolle spielt, war mir nur nicht so sicher, wer es am konsequentesten durchzieht. 😉
        LG kiki

        November 11, 2014 at 19:17

        • ..genau, unten am Boden ist es Laubgedöns und am Himmel Romantik (wenn die Sonne scheint). Es kommt halt immer drauf an. Als Kind war es bei mir das Laubgedöns was cool war. Man konnte reinspringen, Thorsten Breitenbach drin verbuddeln oder einfach volle Pulle mit dem Klapprad durchpusten. Die Blätter auf dem Baum haben einen nicht so richtig gejuckt, jedenfalls nicht aus eigener Initiative. Dafür steckte man, bedingt durch die Schulpflicht, ja auch in einer pädagogischen Maßnahme, die immer fröhlich dafür gesorgt hat, daß man all die bunten Blätter schön in ein Heft einklebt und Streichhölzer in Kastanien bohrt, um sie dann Omma zu schenken.

          November 11, 2014 at 19:53

        • Genau, als Kind konnte ich die Blätter auch den Bäumen zuordnen, das ist mir aber irgendwann abhanden gekommen. 😉 Bei den Kastanien war es voll cool, die durch Stöckchen werfen vom Baum zu holen. Da konnte man sich viele Nachmittage dran austoben.

          November 11, 2014 at 19:58

        • Bei uns in der Straße hatten wir auch eine richtig dicke Kastanie. Das war ein richtiges Glücksgefühl, wenn man richtig getroffen hatte und mit einem mal ganz viel runter kamen. Am besten war, wenn die Reifen von selbst aufgeplatzt sind und man die glänzenden Kastanien nur einsammeln brauchte.

          November 11, 2014 at 20:04

    • Danke dir wieder für den ausführlichen Kommentar! Ja, unscharf. Da bin ich immer sehr kritisch, bis ich etwas Unscharfes veröffentliche. Davon gibt es zuviel in so vielen Ausschuss-Ordnern dieser Welt.

      Ich mag deine Serie. Wunderbar reduziert und das Spiel mit der Tiefenschärfe schafft viel Ruhe. Das dritte ist mein Favorit.

      November 13, 2014 at 22:13

      • Du hast völlig recht, Wischer führen automatisch zu einem hohen Ausschuß, da hier oft der Zufall die Bildwirkung bestimmt. Jemand, der sich lange mit einem bestimmten Motiv beschäftigt, bevor er auf den Auslöser drückt, mag sich vielleicht nur langsam mit dieser Variante anfreunden können. Ich übe zwischendurch ganz gerne mit dieser Technik, es ist für mich ein Versuch, ein gewisses Gefühl für Situationen zu entwickeln, wo man mit dieser Technik arbeiten kann. Das Spiel mit der Unschärfe finde ich spannend, wenn… ja wenn man es dann auch hinbekommt… 😉 Bei “rainy” gefällt es mir außerordentlich gut.
        LG kiki

        November 15, 2014 at 0:06

        • Danke, war auch so gedacht. Das Smartphone am Busfenster. War klar, dass das unscharf wird. Aber was du sagst ist der Unterschied zwischen Zufall und bewusstem Experiment als geplante Idee mit ungewissem Ausgang.
          Ehrlich: gib mal Blurring picture oder ähnliches als Suchbegriff ein. Dann wird das vermeintlich Neue, Interessante ganz schnell alt. 🙂 Wobei Ausprobieren natürlich immer spannend ist.

          November 15, 2014 at 0:21

  3. Bei mir gibt’s nur die sonnige Seite des Herbstes – was nicht heißen soll, dass mir eure Bilder nicht gefielen. 🙂

    http://cimddwc.net/2014/11/11/nochmal-herbst/

    November 11, 2014 at 9:48

    • Echt schön sonnig. Sag mal, der Name “Hopfenmeile” für die Rennstrecke, ist das eine Anlehnung an die örtliche Flora oder die Trinkgewohnheiten der Zuschauer? 🙂

      November 11, 2014 at 18:53

    • Schön sonnige Panoramas

      November 13, 2014 at 22:14

  4. Hier meine Bilder für diese Woche:

    http://rolleck.com/2014/11/11/pabuca-autumn/

    Gruß
    Stefan

    November 11, 2014 at 9:52

    • Junge, Junge, Junge… …und da denkt man der Rheinländer ist ab heute nur noch jeck und dann kommt der Rolleck daher und haut in filigranster Romantik solche schönen Bilder raus. Echt, bin begeistert. Super auch die ganz kleinen Details betont. DAS ist aber nieeee L’kusen!

      November 11, 2014 at 19:07

      • Mußte mich auch erst mal zwicken, als ich die Bilder sah. 😉 Hat der Fotograf vielleicht vom Pilz genascht? Ich find die richtig gut!

        November 11, 2014 at 19:20

        • ..ich hab echt immer links oben auf die URL geschielt, ob ich nicht vielleicht bei jemand anderem auf dem Blog gelandet bin, echt, kein Scherz. ..und das unser Stefan sich ein Ghostknipser zulegt fand ich auch unwahrscheinlich.

          November 11, 2014 at 19:26

        • Für eine Erweiterung des Portfolios ist es nie zu spät. Vielleicht möchte er bei Kwerfeldein auch mit Naturfotografie punkten. Wenn er jetzt noch mit Plüüümchenbokeh ankommt, schmeiß ich im Januar eine Runde!

          November 11, 2014 at 19:36

        • DEAL!

          November 11, 2014 at 19:43

        • 😆 😆 😆

          Wat isn mit euch !?
          Ich kann auch Plüüümchenbokeh ! 😀
          Sollichma hochladen !?

          Und selbstredend is dat in Lev, Ker !
          Boah glaubse !

          Gruß
          Stefan

          November 11, 2014 at 20:10

    • Wirklich schöne Bilder, Stefan. Ist schon irgendwie anders, aber auch nicht überraschend, dass du das kannst und magst, wenn man einige deiner Lost places Bilder betrachtet mit.
      Die Tautropfen ziehen mich magisch an.

      November 13, 2014 at 22:18

      • Haha danke Christian 🙂
        Bin nämlich auch der Meinung, dass ich genau wie du sagst, gerade bei meinen Lost Place Geschichten eigentlich relativ viel mit Freistellung gemacht habe.
        Ist aktuell nur einfach viel weniger geworden. Dadurch wirkt es nun scheinbar so außergewöhnlich, wenn ich es dann mal wieder einsetze 😉

        November 13, 2014 at 22:40

  5. Maike Hansen

    Moin aus Flensburg!

    An dem Tag war ich wohl als Einzige ohne Schirm unterwegs und habe mir die Kamera zwischen den Aufnahmen immer unter die Jacke gestopft.

    http://on.fb.me/1xexRaM

    Anm.: Habe es mit der WP-Seite aus zeitlichen Gründen noch nicht geschafft.

    Gruß Maike

    November 11, 2014 at 10:03

    • Wie gesagt, sag ruhig Bescheid falls du Hilfe brauchst. Hauptsache die Seite steht erstmal. Feinschliff kann man nach und nach machen.

      November 11, 2014 at 19:13

      • Maike Hansen

        Konntest Du jetzt auch nicht auf meinen Link zugreifen, Markus?

        November 11, 2014 at 20:10

    • Hübsche, konsequente Reihe, ganz ohne Laub. Regen mit Farbtupfer.

      November 13, 2014 at 22:19

  6. Pingback: Pabuca – Autumn |

  7. Ich war sehr gespannt wie ihr das Thema umsetzt…S/W wie meistens oder herbstlich bunt. 😉 Das Ergebnis ist auf jeden Fall toll, bei Christian finde ich Rainy am besten, wobei wir solche wüsten Herbsttage dieses Jahr ja nicht allzu viele hatten (zumindest hier im Süden nicht). Mir gefällt die Körnung, cooles Bild!
    Aus Bochum mag ich den kleinen roten Einzelkämpfer, weil mir der Bildstil gefällt.
    Hier meine Herbstbilder: http://sawiartphotography.com/2014/11/11/pabuca-autumn/

    November 11, 2014 at 14:30

    • Schöne Serie. Die kleinen Farbtupfer im satten Grün im ersten gefallen mir am besten.
      Danke für dein Feedback!

      November 13, 2014 at 22:21

  8. Mag die schöne ruhige Stimmung im den Bildern. Würde man die farbigen Blätter in den Bäumen nicht sehen, könnte man glatt glauben es sei ein lauer Sommerabend. Das dritte gefällt mir am besten.

    November 11, 2014 at 19:18

  9. Pingback: Pabuca Ettlingen | Herbst | Autumn | Andreas Reiter

  10. So, auch von mir gibt es den Herbst:
    http://reiterandreas.de/2014/11/11/pabuca-herbst-autumn/

    Mein bisherige Favorit ist Autum 1 von Rolleck.

    November 11, 2014 at 19:32

    • Tolle Farben im ersten (ich glaube nicht, dass da noch eine Farbe fehlt.) und schönes Gegenlicht im dritten.

      November 12, 2014 at 10:10

    • Wenn ich ehrlich bin, bin ich nach diversen Streifzügen auch durch Nicht-Pabuca Blogs etwas farbenblind gegen Goldgelb. Deshalb ist das dritte mein Favorit.

      November 13, 2014 at 22:24

      • Zuviel Abendsonne? ;o)

        November 15, 2014 at 9:44

        • Christian Glatter

          Ne, Blätter 😉

          November 15, 2014 at 10:12

  11. blauerfuchs

    meine herbst ist nur bunt 😉

    http://blauerfuchs.wordpress.com/2014/11/11/autumn-herbst-die-seele-deiner-stadt/

    November 11, 2014 at 19:43

    • Das dritte Foto finde ich super. Farben, Licht und Focus. Mag einfach alles. 🙂

      November 12, 2014 at 10:13

    • Sogar ganz schön doll bunt! ☺

      November 13, 2014 at 22:24

      • blauerfuchs

        so mag ich 🙂

        November 14, 2014 at 19:28

  12. Pingback: PABUCA: Autumn / Herbst | Hamburg und Mee(h)r

  13. Moin, Moin,
    ich habe die Fotos heute früh auf dem Weg zur Arbeit gemacht. Dort wo der Nebel ist sieht man sonst die Elbe 😉
    LG Angela
    http://hamburgundmeehr.wordpress.com/2014/11/11/pabuca-autumn-herbst/

    November 11, 2014 at 20:14

    • …schön wie viele verschiedene Stimmungen wir diese Woche zusammen bekommen. Deine hatten wir noch nicht. 🙂

      November 12, 2014 at 10:17

      • Ich liebe Nebel am Morgen und die halbe Stunde frische Luft vor der Arbeit tat mir auch gut 😀

        November 12, 2014 at 18:37

    • Herbstfarben im Nebel. Schöne Kombi!

      November 13, 2014 at 22:25

  14. Pingback: PABUCA Autumn | ILEANA PARTENIE

    • I’m as well impressed by the first one. You can feel the history. ..and now the nature claims it back.

      November 13, 2014 at 11:02

    • I like the last one!

      November 13, 2014 at 22:26

  15. Pingback: Pabuca: Autumn | episoden.film

  16. ich bin mit einem kleinen beitrag auch mal wieder dabei!
    http://paleica.wordpress.com/2014/11/12/pabuca-autumn/

    November 12, 2014 at 8:04

    • Super Lichter und Schatten im ersten. Gefällt mir sehr. Das dritte hat echt was von Wien.

      November 13, 2014 at 11:05

    • Die nüchterne Klarheit des ersten in Objekt und Farbe sticht heraus für mich. Ganz klarer Favorit.

      November 13, 2014 at 22:28

  17. Herbststimmung an den Wormser Rheinauen
    http://thomasbedel.wordpress.com/2014/11/12/pabuca-autumn/

    November 12, 2014 at 14:52

    • Echt gespenstisch schön. Bei dem Bild links unten wirkt es echt so als ob der Baum gerade wegschwebt.

      November 13, 2014 at 11:06

    • Wow, besonders das zweite ist klasse!

      November 13, 2014 at 22:29

  18. Erstmal ein Shortie an alle:
    Mannomann, hier braucht man ja mahr als einen Kehrbesen für das ganze Laub! 🙂 Muss mich erstmal freischütteln.
    Schon interessant, dass Herbstbilder in der Regel (auch hier bei Pabuca mit Ausnahmen) oft mit buntem Laub verbunden werden. Man sucht dann wahrscheinlich doch das Schöne der tristen Jahreszeit. Alternativ das Melancholische. …oder beides zusammen.

    In Kürze mehr von mir im Einzelnen.

    November 13, 2014 at 12:43

  19. Pingback: PABUCA Autumn – Mannheim | Thomas Bedels Bilderwelt

  20. und auch in Mannheim ist Herbst
    http://thomasbedel.wordpress.com/2014/11/16/pabuca-autumn-mannheim/

    November 16, 2014 at 17:08

Comment here hometown, link(s) and thoughts

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s