BONN BOCHUM WORLD | Facing the soul of the city

Bonn, Bochum, World: ARRIVAL

Arrival / Ankunft

***Click to view fullsize***

Click on tiles for diashow

Comment your town, link(s) and eventually some thoughts below this post here.

Something special in Bonn? Thoughts about Bochum? Some words:

Christian, Bonn:

I WISH ALL PABUCIANS AND READERS A MERRY CHRISTMAS. ENJOY THE DAYS AS YOU LIKE IT TO DO! ***

Markus, Bochum:

PLATFORM 3     Arriving in Bochum by train, this would be your first step on Bochums soil.

HEIMKEHRER DANKES KIRCHE     Priest August Halbe, five years of captured in the Urals, let build the ‘Returnee Thanksgiving Church’ in Bochum-Weitmar gratitude for deliverance from the prison camp. Together with 20 former prisoners of war they finished the construction in 1959.

SERVICE AREA     Arriving in Bochum by car on the A40 from Dortmund, the first you will see is the new (and Bochums first!) Service Area. It opened in November 2014… …and we are proud of it!

Advertisements

28 responses

  1. Moin Moin!
    In Bonn ist man wohl schon eindeutig in Festtagsstimmung. Der Blick des Santa beim Landeanflug. Prächtige Farben und schönes Panorama! In Bochum geht es nüchterner zur Sache. Interessant, daß auch hier eine Kirche als Motiv gewählt wurde. Mir gefällt aber der Servicepunkt am besten, das ist noch gleichzeitig ein wenig Bochumer Geschichte. Diesmal wirklich 2 ganz unterschiedliche Serien von euch beiden, der Bonner Himmel ist beeindruckend, ebenso die Bochumer Alltäglichkeit. Echt cool!
    Ich bin nur kurz an einen bestimmten Ort gefahren, ein paar Klicks, fertig!
    http://spiegelbremse.wordpress.com/2014/12/23/pabuca-arrival/

    Wünsch euch beiden entspannte Feiertage und LG
    Kiki

    December 23, 2014 at 10:47

    • Das mit der Bochumer Raststätte habe ich erst am Tag der Eröffnung erfahren und bin dann sofort hin. Fand ich aber schwierig zu knipsen, deshalb wirkt es ein wenig zu nüchtern.

      wow, kiki, absolut super Spiele mit Licht und Schatten. Spannende Bilder ohne Klischees. Ich meine man kann eine ‘Arrival’ Tür knipsen oder man kann eine ‘Arrival’ Tür knipsen. Deine Art und Weise ist wie du es getan hast ist toll, weil durch die Reflektion noch mal eine Ebene hinzu kommt. Muß sagen, ich weiss nicht, was mein Lieblingsbild ist.

      Schöne Feiertage !!! …sag mal, da war doch noch ein Lensbaby-Deal mit Santa offen, oder?

      December 23, 2014 at 21:05

      • Nich nur Lensbaby, wir wollten doch auch im UWW neues Spielzeug haben. Die Santanase kneift! Dieser Feigling!

        December 23, 2014 at 21:17

        • …damal nur aus Spaß, jetzt aber im Ernst ‘Santa, wir wissen wo dein Schlitten steht, fahr Bus und Bahn…’ 🙂

          December 23, 2014 at 21:34

  2. Hallo Kiki,

    danke dir, na ja, die Farben sind nicht ganz ernst gemeint. 😉

    Aber eine schöne Studie von dir am Bahnhof. Gut die Kleinigkeiten und versteckten Sichten entdeckt, wobei mir das zweite besonders gefällt.

    ich wünsche dir erholsame Feiertage. Man liest sich! 🙂

    December 23, 2014 at 11:07

    • Die Farben sind einfach toll! Das ist ja auch ein Vorteil des Winters, man braucht für solche Lichtstimmungen nicht erst spätabends vor die Tür 😉

      December 23, 2014 at 13:31

  3. Maike Hansen

    Moin!

    Bonn in bunt gefällt mir sehr! Aber auch die Bahnhofsszene in Bochum ist klasse.
    Bei diesem Foto würde mich mal interessieren, Markus, wie Du mit der eventuellen Verletzung der Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen umgehst.

    http://on.fb.me/13t4hBv

    Habe mich ein bißchen am Flensburger Bahnhof rumgetrieben.

    Gruß Maike

    December 23, 2014 at 11:52

    • Wollte eigentlich auch Gepäckfächer bzw. Postboxen machen, weil ja auch jemand/etwas angekommen ist.

      Wie ich damit umgehe? Ich frage normalerweise nach oder positioniere die Personen so, das sie unkenntlich einen Teil des Bildes ausmachen. Dies ist hier nicht geschehen.

      Gruß, Markus

      December 23, 2014 at 21:18

  4. Pingback: PABUCA: Arrival | Matt von P

  5. Weihnachtszeit, Urlaubszeit, heute bin ich etwas später… 🙂
    http://mattvonp.wordpress.com/2014/12/23/pabuca-arrival/

    Mir gefällt Christians Idee mit den verschiedenen Kirchen, und dass diese dann mit zunehmender Größe in den Bildern immer kleiner werden ist ein toller Effekt. Die Bilder gefallen mir aber auch einzeln sehr gut. Kompliment, eine sehr starke Serie.

    Markus’ Serie wirkt dagegen nicht ganz so ‘aus einem Guss’. Dafür ist das erste Bild aber so überzeugend, man könnte es für einen Werbeprospekt der Bahn verwenden.

    December 23, 2014 at 12:46

    • ..na das ist doch mal eine gut dokumentierte Ankunft. Sehr dynamisch, Matt.

      December 23, 2014 at 21:22

  6. Pingback: PABUCA – Arrival | blueberriejournal

  7. Joyeuse Fêtes!

    http://wp.me/p1ZuYK-17w

    Die Farben in Bonn sind einfach toll. Welche Kirchen sind das? Ist für mich als Nicht-Bonnerin ganz interessant. 🙂

    December 23, 2014 at 15:18

    • Eine super Geschichte. Alles was eine Ankunft braucht: die Richtung, der Weg und am Schluss noch eine echte Ankunft. 🙂 Klasse.

      December 23, 2014 at 21:25

  8. blauerfuchs

    hi !!!! diesmal wieder dabei 🙂 schöne grüße katharina

    https://blauerfuchs.wordpress.com/2014/12/23/arrival-ankunft-die-seele-deiner-stadt/

    December 23, 2014 at 17:39

    • Hey, Hannover in s/w. Finde ich gut! Die ersten beiden finde ich super gut. Besonders die Schärfe beim ersten und die Stimmung im zweiten.

      December 23, 2014 at 21:29

  9. Fantastic photographs. Christmas may give me an opportunity, but I would like to stick to the theme. Doesn’t matter, great to see this work.

    December 23, 2014 at 20:21

    • Thanks for your comment, Mick.

      But Christmas is in a way a 100% arrival. 🙂

      merry Christmas

      December 23, 2014 at 21:33

  10. Pingback: PABUCA – ARRIVAL | The Sunflower Under The Willow Tree

  11. Hallo ihr Lieben!
    I know I’m late but still on time 😉
    Nach langer, zeitbedingter Pause mal wieder ein Beitrag aus Wien. Zwar mit Handfotos und sicher nicht das Nonplusultra der Fotografie aber ich fands einfach lustig und irgendwie passend 😉
    http://thesunflowerunderthewillowtree.wordpress.com/2014/12/23/pabuca-arrival/

    @Christian:
    So einen bezaubernden Abendhimmel hatten wir in letzter Zeit auch öfter in Wien. Superschönes Weihnachtsbild. Wobei ich Nummer 2 auch sehr schön finde. Mein Favorit ist aber dennoch Nummer 3. Da steckt einfach für mich mehr (Nacht-)Leben drin 😉

    @Markus:
    Nummer 1 fände ich endgeil für unsere ÖBB Werbung und den Slogan den sie da haben: “jetzt kommt Bewegung rein”. Weil der Satz nämlich im krassen Gegensatz zu dem steht, was in der Realität passiert (siehe Bild Nr 1 von mir 😉 ). Und dein Bild hat für mich ganz stark was von Bewegung und Stillstand und Abfahrt und Ankommen. Definitiv mein Favorit.
    Bei Bild 2 gefällt mir die Klarheit besonders gut. Hat sowas kühles. Bild Nr. 3 ist mir – wie du eh auch schon sagtest – eine spur zu nüchtern. Aber die Konstruktion hat was!

    December 24, 2014 at 0:15

    • Dank dir für deinen Kommentar. Ich finde es an Bahnhöfen gibt es immer diesen netten mix aus Hektik, Bewegung, Stillstand, Warten, Langeweile, Alltag, Freude, Aufbruch, Ankunft. Man kann sich eigentlich jedes mal eine andere Scheibe von diesem Mix abschneiden. 🙂

      ‘Baby, come home for Christmas !’ ..she arrived! Das ist ja echt schön, dass du Weihnachten wieder dabei bist. Mein erster Eindruck zu deinen Bildern war: ‘Die haben da in Wien ja echt abgefahrene Anzeigetafeln. Und so schön bunt!’ ‘Och, schau mal, wie süß… ….BETRIEBSSTÖRUNG auf einen so netten weihnachtlichen Rot’ und ‘ wow, NICHT EINSTEIGEN… …so eine coole grüne Uhr schaue ich mir doch locker noch gerne länger an’. Ne im Ernst. Total witzig dokumentierte Serie. Da muss ja schon einiges zusammenkommen, um eine solche Vielfalt an Anzeigen zusammen zu bekommen.

      Drum wünsche ich dir für nächstes Jahr eine Serie mit Anzeigetafeln wie ‘Beeil dich Eleni, es geht gleich los!’, ‘Bürger von Wien. Der Zug mit Eleni fährt gleich ein. Applaus!’ oder ‘Na, von einem Fototrip zurück? Wieder gute Bilder gemacht?’

      LG, Markus

      December 24, 2014 at 12:10

      • Das stimmt! Wie auf Flughäfen 🙂
        Und ja, ich hoff dass ichs in Zukunft wieder öfter schaffe, den Zug zu erwischen 😀
        Beim Sunday Special zu diesem Thema hat sich übrigens ein kleiner Fehler eingeschlichen: Groningen ist eigentlich Wien. 😉

        December 29, 2014 at 8:37

        • ..upps. Natürlich Wien. Habe ich geändert!

          Lg, Markus

          December 29, 2014 at 10:53

  12. LOG

    Ich komme ‘mal wieder zu spät an… Entweder keine Zeit oder es ist dunkel und/oder es regnet. Dezember ist nicht mein Monat. Heute morgen hat es aber doch tatsächlich aufgehört zu regnen, also doch noch, ganz frisch, ein Beitrag zum Thema:
    https://ansichtsplattform.wordpress.com/2014/12/25/ansicht-2014-105-schon-lange-angekommen
    Habt alle ein paar ruhige und entspannte Feiertage, Gruß LOG.

    December 25, 2014 at 13:16

    • LOG, eine sehr schöne Interpretation des Themas. Der Zug ist echt angekommen. Die Bilder kommen so verblasst richtig gut rüber. Ich glaube der Wagen ist echt eine Fundgrube für Detailaufnahmen.

      Frohes Fest, Markus

      December 26, 2014 at 11:37

  13. Pingback: PABUCA Arriving in Melbourne | Mick's Cogs

  14. @Mick

    Mick, what a great interpretation of the theme ARRIVAL which shows the soul of you city. Awesome composition of the skyline-photo and an unique view in the second and third picture. Good job!

    PS: Mick, I almost missed your post, because it appears only as a ping back. Maybe it’s better to copy the link as well in your comment the next time, so nobody will miss you Melbourne posts. 🙂

    December 28, 2014 at 13:15

  15. Dank der Feiertage muss ich mal wieder meinen Beitrag schieben. Mal schauen, mit meinen Bushaltestellen würde ich zumindest aus dem Bahnhofsreigen auffallen ;o)

    Die Herforder Tram ist natürlich auch mein Favorit. Abgestellt und angekommen zugleich.
    Die Bilder aus Melbourne sind (da es gerade schneit) mehr als nur ein Licht- und Wärmeblick, und bei Kiki’s Bilder, muss ich beim nächsten Bremen-Besuch mal auf Motivsuche am Flughafen gehen. So groß ist der nun wirklich nicht…

    December 28, 2014 at 19:42

Comment here hometown, link(s) and thoughts

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s